Gemischtes

Costa Crociere übernimmt Costa Toscana – zweites LNG Schiff der Flotte

Costa Toscana - Bildquelle: Costa Kreuzfahrten
Costa Toscana – Bildquelle: Costa Kreuzfahrten

Costa Crociere, das Mutterunternehmen von AIDA Cruises und Costa Kreuzfahrten, hat heute feierlich die Costa Toscana von der Meyer Werft in Turku übernommen. Das zweite LNG-Schiff für Costa Kreuzfahrten.

Costa Kreuzfahrten hat soeben die neue Costa Toscana von der Meyer Werft in Turku übernommen. Mit der Costa Toscana darf sich Costa nun über das zweite LNG-Schiff in der eigenen Flotte freuen. Im Konzern Costa Crociere ist es neben der AIDAnova, Costa Smeralda und der AIDAcosma das insgesamt 4 Schiff in der jungen Flotte. Mit LNG oder auch Flüssigerdgas nutzt man den derzeit fortschrittlichsten Treibstoff, der zur Reduktion von Emissionen zur Verfügung steht.

Die erste Kreuzfahrt der Costa Toscana wird nach heutigem Stand am 05. März 2022 stattfinden. Ab Savona in Italien geht es auf einer einwöchigen Route nach Marseille, Barcelona, Valencia, Palermo und Civitavecchia/Rom.

Nach seiner Premiere fährt das neue Flaggschiff das ganze Jahr über im westlichen Mittelmeer. Während der Sommersaison läuft die Costa Toscana Savona, Civitavecchia/Rom, Neapel, Ibiza, Valencia und Marseille an, während Palma de Mallorca in der Herbstsaison Ibiza ersetzt.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Amazon Angebote

Letzte Aktualisierung am 23.01.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Cruisify-Community auf Facebook

Trete der Facebook-Community bei und tausche dich mit anderen Kreuzfahrern aus.

Facebook Community von Cruisify.de

Social Media

Dennis Vitt - Gründer von Cruisify.de
Mein Name ist Dennis Vitt, schon seit einigen Jahren interessiere ich mich für Kreuzfahrten. Seit 2 Jahren gibt es auch diesen Blog, der sich nur rund ums Thema Kreuzfahrten beschäftigt. Überwiegend zu den Reedereien AIDA Cruises und TUI Cruises. Seit Januar 2021 auch mit einem wöchentlichen Podcast - siehe oben. Mehr zu Cruisify.de erfahren