Gemischtes

Fridtjof Nansen von Hurtigruten: Grundberührung wegen des Wetters – Antrieb und Rumpf beschädigt

Hurtigruten Fridtjof Nansen Svalbard - Bildquelle: Hurtigruten
Hurtigruten Fridtjof Nansen Svalbard – Bildquelle: Hurtigruten

Die MS Fridtjof Nansen von Hurtigruten ist am 12. Januar 2022 wegen des schlechten Wetters auf Grund gelaufen und musste die aktuelle Reise pausieren. Niemand an Bord wurde verletzt.

In der Nähe des Hafens von Maloy, ca 200 km nördlich von Bergen, kam es zu einer Grundberührung der MS Fridtjof Nansen von Hurtigruten. Sie ist aktuell mit rund 230 Gästen unterwegs, an Bord haben sich ca 160 Crew-Mitglieder befunden. Wegen starker Winde und schlechtem Wetter habe das Schiff den Grund des Meeresboden berührt.

Durch den Vorfall wurden keine Personen, also keine Gäste und keine Crew-Mitglieder verletzt. Dies wurde nun von Hurtigruten bestätigt. Allerdings sei das Antriebssystem und der Rumpf des Schiffes beschädigt worden. Aktuell wurden die Gäste in nahegelegene Hotels untergebracht und das Schiff liegt bei Maloy an der Pier.

Hurtigruten prüft derzeit die Auswirkungen auf die kommenden Reisen und wird – sofern es nun zur Absage und Reparatur kommt – die Gäste der kommenden Reisen informieren. Eigentlich war für den 16. Januar ein Stop in Hamburg geplant. Aktuell sollte man nicht davon ausgehen, dass dieser wie geplant stattfinden kann.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Amazon Angebote

Letzte Aktualisierung am 23.01.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Cruisify-Community auf Facebook

Trete der Facebook-Community bei und tausche dich mit anderen Kreuzfahrern aus.

Facebook Community von Cruisify.de

Social Media

Dennis Vitt - Gründer von Cruisify.de
Mein Name ist Dennis Vitt, schon seit einigen Jahren interessiere ich mich für Kreuzfahrten. Seit 2 Jahren gibt es auch diesen Blog, der sich nur rund ums Thema Kreuzfahrten beschäftigt. Überwiegend zu den Reedereien AIDA Cruises und TUI Cruises. Seit Januar 2021 auch mit einem wöchentlichen Podcast - siehe oben. Mehr zu Cruisify.de erfahren