Gemischtes

Reisebericht: AIDAprima ab Kiel nach Göteborg, Visby und Stockholm – Teil 1

AIDAprima Schweden ab Kiel Reisebericht 2021 12

Im August 2021 ging es für uns auf die große AIDAprima für eine Kreuzfahrt ab Kiel, nach Göteborg, Visby auf Gotland und nach Stockholm. Die Reise hatte so einige Highlights zu bieten und auch einiges an unvorhergesehene Ereignissen. Welche das sind, erfährst du nun im Reisebericht.

Ab Kiel ging es für uns mit der großen, schönen AIDAprima in die Ostsee. Nach einer 9,5h Anreise aus Freiburg im Breisgau mit dem Auto haben wir uns für einen Transfer und Parkplatz von AIDA entschieden. Kaum war das Auto am Flughafen von Kiel geparkt fuhr uns der Bus mit samt Gepäck in den Hafen. Von dort ging es aufs Schiff.

Nach einer kurzen Warteschlange und einem Röhrchen in der Hand wurde der Nasen-Rachenabstrich gemacht. Ein paar unangenehme Sekunden später wars auch schon rum und die nächsten Schritte standen an. Bordkarte in die Hand gedrückt ein letztes Foto und zack standen wir auf Deck 6 auf dem Schiff. Direkt mitten in der Plaza.

Jetzt erstmal erholen von der langen Autofahrt. Da kommen die 90 Minuten Quarantäne gerade recht. Vom ersten Tag an Bord haben wir bis auf das Auslaufen aus Kiel nicht viel mitbekommen, da wir noch recht erschöpft waren.


AIDAprima Schweden ab Kiel Reisebericht 2021 15

AIDAprima – das Schiff

Die AIDAprima gehört mit der AIDAperla zur Hyperior-Klasse und unterscheidet sich deutlich von den anderen AIDA-Schiffen. Anders als die Sphinx-Klasse ist der Aufbau deutlich verwinkelter. Viele Bereiche, unter anderem das Partio Deck ganz vorne oben auf dem Schiff, ist nur für Suiten-Gäste zugänglich. Das finde ich ein bisschen schade, dass man hier bewusst die schönsten Bereiche nur für bestimmte Kabinenkategorien freigibt. Auf den kleineren Schiffen der Sphinx-Klasse ist dies nicht der Fall.

Auffällig ist bei diesem Schiff die AIDA-Plaza, die sich auf zwei Decks verteilt, mit dem Scharfen Eck und der Tapas Bar für ein paar leckere Snacks am Abend. Weiter geht es mit dem von Deck 7 – Deck 9 reichenden Theatrium, welches man auch von anderen Schiffen kennt. Es ist eine Mischung aus Theater und Atrium, wo tagsüber einige Proben stattfinden und Abends mitreisende Shows von Gastkünstlern. Auf AIDAprima wird das Theatrium auch liebevoll Wohnzimmer genannt.

AIDAprima Schweden ab Kiel Reisebericht 2021 3

Das Leben an Bord findet immer zwischen Deck 6 und Deck 16 statt. Fangen wir mal unten an. Auf Deck 6 ist das Markt Restaurant (Buffet-Restaurant) sowie das  Bella Donna Restaurant (Buffet-Restaurant mit Tischservice) angesiedelt.

Im Marktrestaurant findet man einige Speisen, die jedem Geschmack entsprechen sollten. Etwas schade finde ich, dass es hier jeden Tag das gleiche zum Mittag bzw. zum Abend gibt. Dies kenne ich von anderen AIDA-Reisen etwas anders. Bisher hatte ich immer das Bedürfnis bloß alles probieren zu wollen, weil es am nächsten Tag schon was anderes gibt. Woran diese Veränderung liegt, weiß ich nicht.

Zum Zeitpunkt der Reise war der Nightfly Nachtclub meist überfüllt und die Discothek D6 leider wegen Corona geschlossen. Ein Zugang zur Spray-Bar war wegen den Hygienemaßnahmen leider nicht möglich. Man kann hier die Abstände von 1,5 Meter zwischen den einzelnen Personen nicht einhalten. Schade, ein Blick vor den Bug wäre sicherlich schön gewesen.

AIDAprima Schweden ab Kiel Reisebericht 2021 4

Das meiste findet auf Deck 7 statt. Dort befindet sich auch die schöne Lanai Bar mit einer atemberaubenden Aussicht am Heck des Schiffes. Ein großartiger Ort, um den Tag Revue passieren zu lassen und um den Cocktail nach Wahl oder sich das ein oder andere Gläschen zu gönnen. Einer meiner Lieblingsplätze auf dem Schiff. Direkt davor befindet sich das Restaurant Weite Welt. Meiner Meinung nach das beste Restaurant auf dem Schiff. Man hat einen schönen Ausblick nach draußen, kann auch an wenigen Plätzen draussen die Speisen zu sich nehmen und ist direkt am der Lanai Bar.

Auf Deck 7 befindet sich auch das Body und Soul Sport, das Cafe Mare, das Brauhaus, die Brasserie French Kiss sowie der Magnum Store, bei dem man sich sein Magnum Eis nach belieben selbst „belegen“ kann. Hier am besten nicht auf die Kalorien schauen, sondern einfach nur genießen.

Deck 8 steht ganz im Zeichen der AIDA Lounge, die exklusiv für Gäste der Suiten zur Verfügung steht. Ansonsten findet sich hier noch das Buffalo Steak House sowie das Rossini Restaurant. Natürlich auch noch das Theatrium.

Der große und schöne Four Elements-Bereich lässt Kinderherzen höher schlagen und zieht auch so manch Erwachsenen an.  Dort finden sich diverse Möglichkeiten:  Zum einen der Kletterpark, bei dem man den kompletten Bereich von oben bestaunen kann. Nebenbei muss man über verschiedene Bereiche balancieren und sich von Station zu Station bewegen.

Es sieht nicht nur von unten entsprechend schwierig aus, sondern es ist auch anspruchsvoll. Für Familien mit kleineren Kindern ist dieser Bereich sicherlich der wichtigste. Eine kleine Rutsche, zwei große Racer-Rutschen, bei denen man gleichzeitig um die Wette rutschen kann, ebenso diverse Annehmlichkeiten und einen langsamen Wasserlauf auf einem Reifen, runden das Geschehen ab.

AIDAprima Schweden ab Kiel Reisebericht 2021 21

Auf der großen LED-Wand im Four Elements-Bereich  werden neben einigen Quizs auch kleinere Shows oder Filme gezeigt. Dort findet man auch den Kids Club sowie den Mini Club, letzterer war zum aktuellen Zeitpunkt ohne Personal.

Im Bereich der Bar 5. Elements hat man einen großartigen Blick auf die Heckwelle. Ein Traumhafter Ausblick! Dieser liegt deutlich höher als die Lanai Bar, allerdings mit deutlich weniger Menschen. Perfekt, um sich auch mal eine ruhige Minute zu gönnen. Ein Stockwerk höher, auf Deck 15 ist der Ausblick zwar etwas anders (meist deutlich mehr los), aber immer noch atemberaubend schön.

AIDAprima Heckansicht - Bildquelle. Cruisify
AIDAprima Heckansicht – Bildquelle. Cruisify

Etwas ungewohnt spektakulär ist der Skywalk. Hier läuft man auf einem komplett verglasten Freilauf um den darinliegenden Aufzug herum. Mit diesem kann man ganz bequem von Deck 8 auf Deck 15 fahren und dabei einen tollen Ausblick genießen. Beim Skywalk sollte man auf jeden Fall schwindelfrei sein. Diese erkennst du auf dem obigen Bild ganz gut, dieser befindet sich unterhalb der weißen, runden Kugeln.

Der verglaste Boden erzeugt gleich zwei Gefühle: Angst, nach unten zu schauen und das Gefühl von Glück, sich eben das getraut zu haben. Von hier hat man einen schrägen Blick aufs Schiff und eine großartige Aussicht und Weitsicht auf das Meer. Allerdings peitscht hier der Wind ordentlich durch die Haare.

AIDAprima Schweden ab Kiel Reisebericht 2021 18

Etwas weiter vorne auf Deck 15 befindet sich der BeachClub. Dort kann man wetterunabhängig tagsüber ein bisschen Baden oder es sich im Whirlpool gut gehen lassen. Die Bar ist auch direkt neben an, so dass das kühle Getränk nicht weit weg ist. Das Dach des Beachclub besteht aus UV-durchlässiger Folien, Sonnencreme ist hier auf jeden Fall im Sommer Pflicht. Durch die vielen Palmen bekommt man hier einen Hauch von Karibik –  mit einem präsenten Chlorgeruch. Abends findet man hier eine Lasershow sowie eine Liveband oder ein DJ. Perfekt um den Abend ausklingen zu lassen und um einen über den Durst zu trinken.

Für Suitengäste stehen noch einige Bereich mehr zur Verfügung. Dazu gehört zum Beispiel das Patiodeck vorne oben im Schiff. ein ganz besonderes Highlight ist hier der Infinitypool ganz vorne. So hat man das Gefühl, man badet tatsächlich im Meer. Wir haben uns für eine Kabinenkategorie entschieden, die uns leider keinen Zutritt auf das Patiodeck erlaubte.

AIDAprima Schweden ab Kiel Reisebericht 2021 19

Unsere Reise von 21.08. – 28.08.2021  – Die Stopps

Auf der Reise waren drei Stopps vorgesehen. Göteborg, Visby auf Gotland und Stockholm mit Overnight. Warum dieser nur teilweise etwas wurde, erfährst du gleich.

Göteborg

Los geht es vom schönen Hafen in Kiel, um bereits am nächsten Tag in Göteborg anzulegen. Göteborg war für mich anfangs unbekannt. Ich kannte es nur vom Papier. Dabei ist Göteborg eine sehr schöne Stadt, sogar die zweitgrößte in ganz Schweden.

Leider haben wir uns zu spät für die Ausflüge in Göteborg bemüht, weshalb wir leider keinen Ausflug bekommen haben. So konnten wir in aller Ruhe das Schiff erkunden und so halbwegs eine Orientierung bekommen. Direkt mal ein Eis aus dem Magnum Store nach belieben „belegen“ lassen und Mittags durch das Buffet schlemmen. Mit einem späten Abendessen und einem Gläschen Wein haben wir das Auslaufen bei einem großartigen Sonnenuntergang angesehen. Natürlich ganz hinten bei der Lanai Bar. Sonnenuntergänge, an die man sich gewöhnen könnte.

AIDAprima Schweden ab Kiel Reisebericht 2021 9

Seetag, der erste

Der erste Seetag stand an und wir haben ihn genutzt, um mal richtig die Seele baumeln zu lassen. Dazu gehören auch die schnellen Durchfahrten im Racer, bei dem man teilweise die AIDAprima von aussen sehen kann, da die Bahn auch am äußeren Rand des Schiffes verläuft. Das Wetter spielte optimal mit, kein Sturm und keine Wolke am Himmel bei knapp 20 Grad. So macht ein Seetag richtig Spaß.

Ein Seetag ist dafür da, mal richtig abzuschalten und runter zu kommen. Doch so ein Seetag geht verdammt schnell rum, dass wir zusätzlich zu den zwei geplanten Seetagen noch einen dritten dazu erhalten, wussten wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht.


AIDAprima Schweden ab Kiel Reisebericht 2021 20

Visby – die Unbekannte Schönheit

Gerade Visby war keinem von uns so richtig ein Begriff. Wir wussten nur, dass dort unser nächster Stopp sein wird. Visby ist eine Hafenstadt auf der größten Schwedischen Insel Gotland.

Gotland ist eine Inseln östlich des schwedischen Festlandes und ist 170 km lang und 50 km breit. Interessanterweise gibt es auf Gotland etwa 25.000 Einwohner und fast 2,5x soviele Schafe. Bereits 1805 wurde Gotland unter Denkmalschutz gestellt, seit 1995 ist es sogar Unesco-Weltkulureberbe.In Visby scheint häufiger die Sonne, als in jedem anderem Ort in Schweden. Auch hier spielte das Wetter super mit. Sonne tanken, und trotzdem nicht zu warm.

Zu den Highlights der Stadt zählt die 3,6km lange Stadtmauer, die wir uns auf unserem Ausflug Stippvisite mit dem Bus noch genauer ansehen wollten. Direkt nach dem Frühstück wartete der Bus für uns an der Pier und nahm uns an mehreren Stationen durch die Stadt mit. Bevor wir in den Bus gestiegen sind, haben wir es uns nicht nehmen lassen, das ein oder andere tolle Foto vom Schiff zu machen.

AIDAprima Schweden ab Kiel Reisebericht 2021 13

Der erste Stopp auf der Stipvisite mit dem Bus war der Galgenberg oder Galgenberget auf schwedisch genannt. Die Geschichte dieses Berges ist verstörend.  An dieser Stelle wurden früher Menschen zum sterben aufgehangen, bis die Vögel die Reste verwertet haben.  So brutal muss das früher im Mittelalter oder bei den Wikingern gewesen sein. Man kann sich das heute gar nicht mehr vorstellen. Ironischerweise veranstaltet die Stadt um dieses Steingebilde Mittelalterliche Festivals. Von dort hat man aber einen großartigen Blick aufs Meer und natürlich auf dein Hafen mit der schönen AIDAprima, die nur einen Steinwurf von dort entfernt liegt.

Der zweite Stopp führte uns direkt in die Altstadt von Visby. Mit einem kleinen Fussmarsch durch die historische Stadtmauer, dem durch den Dalmansporten ging es am kleinsten Haus in Visby (Norra Murgatan 36) vorbei. Kaum 2 Meter hoch und keine 4 Meter breit ist dieses Haus. Kaum vorzustellen, dass eine Person darin lebt. Vielleicht muss ich dazu noch erwähnen, dass man für dieses Haus vor wenigen Jahren noch ungerechnet einige hunderttausend Euro bezahlt hat.

Ein halbwegs akzeptables Haus in der Altstadt von Visby liegt bei knapp einer Million Euro. Wow. Einige Schritte weiter geht es zum Visby Sankta Maria Domkyrka oder auf deutsch: dem Dom zu Visby. Einer schönen Kirche. Von dort hat man auf einen wunderschönen Blick über die Stadt, auch die Burgruine S:ta Katarina ruin sieht man von dort. Visby an sich ist eine sehr schöne Stadt

Der dritte und damit auch letzte Busstopp führte uns in den Park Almedalen. Dort lag einst der Hafen von Visby. Dieser wurde jedoch irgendwann zu klein, weshalb man hier einen sehr schönen Park angelegt hat, mit direktem Blick aufs Meer und die Stadtmauer mit den dahinterliegende Häusern. Irgendwie süß das ganze.

AIDAprima Schweden ab Kiel Reisebericht 2021 1

In Visby und auch in weiteren Teilen von Gotlands wurden vielen Teile der Kinderfilme von Astrid Lindgren gedreht. Auch die Netflix-Serie Vikings wurde teilweise auf Gotland gedreht. Uns hat Visby sehr positiv überrascht. Wir würden gerne hier länger an Land gehen, doch bei einem durchschnittlichen Übernachtungspreis von 300-500 Euro pro Person in einem normalen Hotel müssen wir uns das nochmal überlegen.

Das Auslaufen aus Visby haben wir beim Essen im Bella Donna Restaurant und etwas später noch aus der Lanai Bar, bei Sonnenuntergang, genossen.  Ein Augenblick für die Götter. Großartig.

AIDAprima Schweden ab Kiel Reisebericht 2021 2

Am Abend haben wir unser Glück bei -Wer Wird Millionär- versucht, leider ohne Erfolg. Die Fragen waren teilweise richtig schwer, so dass wir von den 10 gestellten Fragen über den ganzen Abend weniger als 4 richtig hatten. Da ging es den Kandidaten live auf der Bühne deutlich besser.


Mit dem Auslaufen aus Visby fingen die Probleme (Planabweichungen) an … Lese mehr in Teil 2!

Werbung

One comment on “Reisebericht: AIDAprima ab Kiel nach Göteborg, Visby und Stockholm – Teil 1

[…] wir mit AIDAprima auf der Reise waren, unseren Reisebericht findest du übrigens hier, hatte sich dort noch der Accessoires-Shop auf Deck 7 befunden, direkt dem Sport-Bereich. Nun wird […]

Möchtest du etwas sagen?

Amazon Angebote

Letzte Aktualisierung am 10.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Cruisify-Community auf Facebook

Trete der Facebook-Community bei und tausche dich mit anderen Kreuzfahrern aus.

Facebook Community von Cruisify.de

Social Media

Dennis Vitt - Gründer von Cruisify.de
Mein Name ist Dennis Vitt, schon seit einigen Jahren interessiere ich mich für Kreuzfahrten. Seit 2 Jahren gibt es auch diesen Blog, der sich nur rund ums Thema Kreuzfahrten beschäftigt. Überwiegend zu den Reedereien AIDA Cruises und TUI Cruises. Seit Januar 2021 auch mit einem wöchentlichen Podcast - siehe oben. Mehr zu Cruisify.de erfahren