Gemischtes

Costa wagt den Neustart -Ab heute mit italienischen Passagieren ab Triest und Landgängen

Costa Neustart September 2020
Costa Neustart September 2020

Costa wagt den Neustart – es ist ein Testlauf für die Flotte unter italienischer Flagge.  

Mit dem heutigen 6. September 2020 sticht Costa Kreuzfahrten wieder nach dem monatelangen Shutdown von Triest in See. Diese heutige Reise ist aus vielen Gesichtspunkten eine wichtige.

Zum einen ist es das erste Kreuzfahrtschiff unter italienischer Flagge, zum anderen ist es das erste Schiff der Carnival Corp., nachdem das Schwesterunternehmen AIDA bereits mehrfach den Neustart verschieben musste.  

Mit der Costa Deliziosa können nun endlich wieder Gäste an Bord der Costa Flotte Seeluft schnuppern. Für die ersten drei Abfahrten beschränkte man sich auf rein italienische Gäste, welche die Häfen von Bari, Brindisi, Corigliano-Rossano, Siracuso und Catania anlaufen werden.

Auch seien Landausflüge und Touren – alle mit Abstand, Mundschutz und nur innerhalb der Kreuzfahrtgäste von Bord der Costa Deliziosa – möglich. Erst in wenigen Wochen möchte sich Costa Kreuzfahrten nun auch für ausländische und damit auch für deutschsprachige Gäste öffnen.

Damit man an Bord kommen kann, ist ein Corona-Test obligatorisch (Ergebnis des Antigen-Test innerhalb von 30 Minuten), welcher bei einem positiven Befund mit einem PCR-Test bestätigt werden muss. Sollte dieser negativ sein, steht einer Kreuzfahrt unter „aktuellen Bedingungen“ wie reduzierter Pax-Zahl, einem Online-Check-IN und weiteren Abstands- und Sicherheitsmaßnahmen nichts mehr im Wege. 

In den Restaurants gibt es Bedienservice statt Selbstbedienung, Live-Shows werden nun öfter und mit kleinerem Publikum gezeigt, Säulen zum Fiebermessen und Mundschutzpflicht in allen öffentlichen Bereichen. 

Auch weitere Schiffe von Costa Kreuzfahrten werden bald wieder ihren Betrieb aufnehmen

Ab dem 19. September soll auch die Costa Diadema, ab Oktober auch die Costa Smeralda und ab Dezember auch die Costa Firenze wieder ihren Dienst aufnehmen. Für die Costa Diadema wird es von Genua aus an die Häfen von Civitavecchia, Neapel, Palermo, Cagliari und La Spezia gehen. Für die beiden anderen Neustarts gibt es noch keine konkreten Routen, lange wird es bis dahin aber nicht mehr dauern. 

Der Start von Costa Kreuzfahrten mit rein italienischen Gästen wird zeigen, ob schon bald wieder Kreuzfahrten mit internationalen Gästen an Bord möglich sind.

Wenn die ersten paar Fahrten von Costa durchgeführt worden sind, wird sicherlich auch AIDA Cruises bald wieder an den Start gehen, da Costa und AIDA Schwesterunternehmen sind.. Die Daumen sind gedrückt. 

Möchtest du etwas sagen?