Gemischtes

Cunard Line: Kreuzfahrten bis April 2021 ausgesetzt

Cunard Logo
Cunard Logo

Die erste große Reederei plant nun langfristig und sagt Kreuzfahrten bis April 2021 ab. Teilweise plant man hier erst erst ab Mitte Mai 2021. 

Während die einen Reederei nur häppchenweise Fahrten absagen, in der Hoffnung bald wieder starten zu können, geht Cunard Line den anderen Weg. Man sagt Reisen bis zum April 2021 ab.

Ursprünglich hatte man bis November 2020 abgesagt, nun gehen die Absagen bis ins Frühjahr 2021 hinein. Der Grund dafür sind die Empfehlungen des Auswärtigen Amtes und des Außenministeriums des Vereinigten Königreichs. 

So bleiben drei Schiffe von Cunard Line bis zum 25. März 2021 (Queen Elizabeth), bzw bis zum 18. April 2021 (Queen Mary 2) sowie 16. Mai 2021 (Queen Victoria) stehen. Auch werden alle Australien-, Japan- und Alaska-Reisen mit Abfahrt zwischen dem 26. März und 13. Dezember 2021 abgesagt und durch kürzere Reisen innerhalb Europas ersetzt.

Wie genau diese Reisen aussehen werden, möchte die Reederei Ende September 2020 bekannt geben. Die Entschädigung für diese Reisen liegt bei 125% des bereits gezahlten Reisebetrages und kann für kommende Reisen eingesetzt werden. Wer möchte, kann sich diese Zahlungen auch auszahlen lassen, allerdings ohne den Bonus. 

Möchtest du etwas sagen?