MSC News

MSC Virtuosa wurde heute feierlich von der Werft an MSC Cruises übergeben

MSC Virtuosa Taufe - Bildquelle: MSC Cruises  Ivan Sarfatti
MSC Virtuosa Taufe – Bildquelle: MSC Cruises Ivan Sarfatti

MSC Cruises begrüßt das neuste Flottenmitglied: Die MSC Virtuosa! Das neue Schiff wurde heute im Rahmen einer traditionellen Flaggenzeremonie von der Werft Chantiers de l’Atlantique in Saint Nazaire (Frankreich) an MSC Cruises übergeben. Die MSC Grandiosa bekommt damit eine baugleiche Schwester.

Mit diesem Neubau knüpft MSC Cruises an das bereits bestehende Schwesterschiff an und wird damit die MSC Meraviglia-Klasse erweitern. Planmäßig war die Indienststellung bereits für Herbst 2020 vorgesehen, musste aber situationsbedingt verschoben werden. Das hochmoderne und unweltfreundliche Schiff soll bereits im April 2021 in Dienst gestellt werden.

Los geht es mit ersten Fahrten in der Ostsee sowie nach Norwegen, die Reisen werden planmäßig 7 Tage/Nächte lang sein, lassen sich aber auch zu einer 14-tägigen Reise zusammenschalten.

MSC setzt den Fokus auf Innovation und Umweltschutz

An Bord der MSC Virtuosa wird vieles anders und neu gestaltet. Hierzu zählt zum bei Beispiel der weltweit erste humanoide Barkeeper auf See. Sehr interessant. Das Highlight im inneren ist allerdings das vielseitige Bordprogramm wie Theathershows, das Familienangebot und natürlich auch die 91,8 Meter lange mediterrane Promenade mit ihrem sehenswerten LED-Himmel.

Auch im Bereich des Umweltschutzes tut MSC Cruises einiges.

Hierzu zählt z.B ein hybride Abgasreinigungssysteme (EGCS) und hochmoderne selektive katalytische Reduktionssysteme (SCR Katalysatoren) sowie viele weitere Systeme um die Umwelt zu schützen. Darüber hinaus wurde die MSC Virtuosa von Bureau Veritas mit 11 Golden Pearls für eine Reihe von innovativen Aspekten ausgezeichnet, darunter für Umweltschutz sowie Gesundheit und Sicherheit. Die MSC Meraviglia hatte “nur” 8 Golden Pearls vom führenden Unternehmen für Prüfung, Inspektion und Zertifizierung erhalten.

Am 16. April 2021 wird die MSC Virtuosa in die erste Sommersaison in Dienst gestellt werden und erweitert so die Flotte von MSC Cruises auf insgesamt 19 Schiffe. Von Kiel in Deutschland geht es bis zum November 2021 über Kopenhagen (Dänemark) nach Hellesylt/Geiranger, Alesund und Flaam in Norwegen.

Die zweite Route bis im November 2021 führt über Kiel nach Kopenhagen (Dänemark), dann Helsinki (Finnland) an und fährt weiter nach St. Petersburg (Russland) und Tallinn in Estland. Ab November 2021 geht es dann in die Golfregion mit Anläufen in Dubai, Abu Dhabi, Bahrain und Doha.

Zum Schluss noch die Zahlen, Daten und Fakten:

Die MSC Virtuosa ist 331 Meter lang und damit 16 Meter länger als MSC Meraviglia und der MSC Bellissima für mehr Kabinen und Öffentlichen Raum. An Bord befinden sich 21 Bars, 4 Hauptrestaurants,  5 Spezialitätenrestaurants mit zwei brandneuen Restaurants und einer neuen Spezialitätenbar. Das Theater an Bord fasst knapp 945 Sitze.

Es werden 12 verschiede Kabinentypen angeboten, 190 davon sind Familenkabinen die die zu Super Family-Kabinen für bis zu sechs Personen oder Super Family Plus für bis zu 12 Personen gebucht und zusammengeschlossen werden können.

An Bord befinden sich auch 5 Pools, der eine auf Deck 15 hat sogar ein Glasschiebedach. Ein weiteres Highlight ist außerdem der Hochseilgarten (Himalaya Bridge) auf Deck 19 mit einer 80 Meter Seilrutsche über dem Wasser.

Werbung

Möchtest du etwas sagen?

Amazon Angebote

Letzte Aktualisierung am 12.06.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Cruisify-Community auf Facebook

Trete der Facebook-Community bei und tausche dich mit anderen Kreuzfahrern aus.

Facebook Community von Cruisify.de

Social Media

Dennis Vitt - Gründer von Cruisify.de
Mein Name ist Dennis Vitt, schon seit einigen Jahren interessiere ich mich für Kreuzfahrten. Seit 2 Jahren gibt es auch diesen Blog, der sich nur rund ums Thema Kreuzfahrten beschäftigt. Überwiegend zu den Reedereien AIDA Cruises und TUI Cruises. Seit Januar 2021 auch mit einem wöchentlichen Podcast - siehe oben. Mehr zu Cruisify.de erfahren