Gemischtes

Royal Caribbean baut in Ravenna neues Hafenterminal und Areal für 300.000 Gäste pro Jahr

Hafen von Ravenna - Bildquelle: Alfonso Fermia und Diarama
Hafen von Ravenna – Bildquelle: Alfonso Fermia und Diarama

Ganz in der Nähe von Venedig, dem kleinerem Ort Ravenna mit knapp 160.000 Einwohnern , wird Royal Caribbean in den kommenden 2 Jahren einen komplett neuen Hafen und neue Hafenterminals aus dem Boden stampfen.

Die Royal Caribbean Group hat den Zuschlag erhalten, den neuen Hafen von Ravenna nicht nur zu gestalten, sondern auch komplett zu leiten. Das Unternehmen hat die Ausschreibung um das neue Hafenareal in Ravenna, die übrigens Mitten in der Höchstphase der Krise im Sommer 2020 begonnen hat, gewonnen.

Sie haben sich nun dazu verpflichtet, umfassende Revitalisierung ihrer Kreuzfahrteinrichtungen verschrieben, was auch den Umbau und Umgestaltung des bisher bestehendes Hafenviertels von Porto Corsini beinhaltet. Hier soll auch ein neues Terminal entstehen, bei dem knapp 300.000 Gäste pro Jahr abgefertigt werden sollen.

Das neue Terminal soll eine 12 Hektar große Fläche werden, bei dem öffentliche Grünflächen, Fußgänger- und Radwege sowie Unterhaltungsbereiche im Vordergrund stehen sollen. Der Fokus liegt auf Nachhaltigkeit und der Erzeugung von erneuerbaren Energien. Natürlich ist auch Landstrom ein wichtiges Thema, hierzu stellt das Land Italien 30 Millionen Euro bereit.

Ravenna soll neuer Start- und Endhafen werden, sowie neuer Knotenpunkt unweit von Venedig.

Natürlich spielt auch die Nähe zu Venedig eine große Rolle. Royal Caribbean hat schön früh die Schiffe von Venedig nach Ravenna umgeroutet, da Venedig sehr strenge Vorgaben an Kreuzfahrtschiffe macht, was den Reedereien natürlich ein Dorn im Auge ist. Nun hat Venedig sogar ein Verbot von größeren Kreuzfahrtschiffen ausgesprochen, hier der Artikel zum nachlesen.

Mit dem Zuschlag und der Möglichkeit den Hafen von Ravenna bauen zu können, schlägt man so zwei Fliegen mit einer Klappe. Man hat einen Hafen, den man voll und ganz nach seinem Wunschen designen kann und zum anderen ist ein eigener Hafen immer gut – gerade vor den Toren von Venedig mit Hinblick auf die ganzen Einschränkungen. Als dritten Punkt sehe ich hier die aufstrebende Wirtschaft in der ganzen Region. Durch die günstige Anbindung an die Flughäfen von Bologna, Forlì und Rimini liegt man hier auch sehr zentral.

Aktuell ist Ravenna eine Kleinstadt, so ein großer Umschlaghafen bringt aber nochmals mehr Gäste in die Region, was für alle Beteiligten gut ist und eine florierende Wirtschaft mit sich bringt. Die Fertigstellung des neuen Hafen von Ravenna, der dann auch Starthafen und Zielhafen aller neuen Abfahrten aus der Region werden wird, wird für Anfang 2024 angedacht.

Die Royal Caribbean ist die zweigrößte Kreuzfahrt-Gesellschaft der Welt und ist Inhaber der Marken Celebrity Cruises, Royal Caribbean International und Silversea Cruises. Weiterhin hält das Unternehmen 50 Prozent der Anteile von TUI Cruises, was wir hierzulande nun unter Mein Schiff kennen.

Werbung

Möchtest du etwas sagen?

Amazon Angebote

Letzte Aktualisierung am 10.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Cruisify-Community auf Facebook

Trete der Facebook-Community bei und tausche dich mit anderen Kreuzfahrern aus.

Facebook Community von Cruisify.de

Social Media

Dennis Vitt - Gründer von Cruisify.de
Mein Name ist Dennis Vitt, schon seit einigen Jahren interessiere ich mich für Kreuzfahrten. Seit 2 Jahren gibt es auch diesen Blog, der sich nur rund ums Thema Kreuzfahrten beschäftigt. Überwiegend zu den Reedereien AIDA Cruises und TUI Cruises. Seit Januar 2021 auch mit einem wöchentlichen Podcast - siehe oben. Mehr zu Cruisify.de erfahren