Gemischtes

CLIA: Keine Kreuzfahrten ab US-Häfen bis Ende Oktober 2020

CLIA Logo
CLIA Logo

Die CLIA hat gestern Abend verkündet, dass man die Aussetzung der Kreuzfahrten bis zum Ende Oktober 2020 verlängern möchte. Noch keine offizielle „No Sail Order“, jedoch stehe man kurz davor. 

Es nimmt einfach kein Ende. Die Zustände in den USA besser sich nicht nicht, wie man es sich gerne wünschen würde. Auch im Bereich der Kreuzfahrten starten wir mit schlechten Nachrichten in den Tag.

Der Branchenverband Cruise Line International Association (kurz: CLIA) verkündete nun die freiwillige Verlängerung der Aussetzung der Kreuzfahrten ab US-Häfen bis zum Ende des Oktober 2020.

Bereits in der Vergangenheit hatte der Branchenverband mit all seinen angeschlossenen Mitgliedern freiwillig auf die Abfahrten verzichtet, bevor es zur offiziellen „No Sail Order“ und damit zum offiziellen Verbot der Kreuzfahrten seitens der amerikanischen Gesundheitsbehörde kam. 

Nun prescht die CLIA wieder nach vorne und verlängert die freiwillige Aussetzung um satte 6 Wochen. Bereits gebuchte Kreuzfahrten werden bis zum 31. Oktober 2020 abgesagt.

„Wir glauben, dass diese proaktive Aktion ein weiterer Beweis für das Engagement der Kreuzfahrtindustrie, für die öffentliche Gesundheit und die Bereitschaft zur freiwilligen Einstellung des Betriebs im Interesse der öffentlichen Gesundheit und Sicherheit ist.“

„Sollten sich die Bedingungen in den USA ändern und es möglich werden, kurze, geänderte Abfahrten in Betracht zu ziehen, könnten wir eine frühere Wiederaufnahme in Betracht ziehen“.

CLIA

Dies betrifft nicht nur alle amerikanischen Kreuzfahrt-Lines, sondern alle Marken und Untermarken von Carnival Corporation (CCL), Royal Caribbean Group (RCL), Norwegian Cruise Line Holdings (NCLH), Disney (DIS) und MSC Cruises. Damit steuert faktisch kein Kreuzfahrtschiff bis zum 31. Oktober 2020 einen US-Hafen an. 

In wieweit diese Auswirkungen auch für den europäischen Markt gelten, muss man abwarten. Da wir noch nicht mal wissen, ob die italienischen Behörden grünes Licht für den Start von AIDA Cruises und Costa für Mitte August geben können, ist der Oktober noch ganz ganz ganz weit weg.

Einzig und alleine die TUI Cruises Mein Schiff Flotte darf derzeit die Fjorde Norwegens ansteuern.. Wenn du eine Brise Meerluft schnuppern möchtest, solltest du dir mal die aktuellen Routen von TUI Cruises an sehen

Möchtest du etwas sagen?