TUI Mein Schiff News

Mein Schiff 4 hilft wie Mein Schiff 3 gestrandeten Fluggästen von und nach Spitzbergen

Blick auf die Mein Schiff 1 und Mein Schiff 4
Blick auf die Mein Schiff 1 und Mein Schiff 4

Erst vor wenigen Tagen hatte die Mein Schiff 3 von TUI Cruises gestrandeten Fluggästen in Spitzbergen geholfen, die Gäste wegen eines Pilotenstreiks wieder auf das Festland in Norwegen zu bringen. Nun wird auch die Mein Schiff 4 zum „Taxi“ und bringt einige Gäste nach Spitzbergen und nimmt auch welche mit.

Es war eine kleine Sensationsmeldung, die hier im Blog noch nicht genannt worden ist. Weil die angeschlagene skandinavischen Fluglinie SAS in Spitzbergen (Norwegen) den Dienst halbiert hat, sind 120 gestrandete Passagiere auf die Mein Schiff 3 gebracht worden.

Die Mein Schiff 3 war die aktuell einzige und wenn wir ehrlich sind, die entspannteste Lösung, wieder auf das norwegische Festland zu kommen.

Für die gestrandeten Gäste standen 80 Kabinen zur freien Verfügung. Für eine Pauschale von 100 Euro pro Tag können diese nun alle Inklusivleistungen an Bord geniesen, wie jeder andere gebuchte Gast der Mein Schiff 3. Sie können jederzeit entlang der Reise aussteigen und so die eigene Reise fortsetzen.


Mein Schiff 4 hilft wie auch Mein Schiff 3 in Spitzbergen

Von Bord der Mein Schiff 4 erreichte uns durch den Daniel B. (Danke!) die Nachricht, dass auch die Mein Schiff 4 zum „Sammeltaxi“ wird. Schaut mal beim Daniel auf seinem Instagram-Profil vorbei.

Die Mein Schiff4 hat zwei Flug-Passagiere aufgenommen und bringt diese nach Spitzbergen auf die Insel. Von dort wollen dann nochmals 41 Fluggäste von Spitzbergen nach Island mitgenommen werden.

Aktuell befindet sich die Mein Schiff 4 auf dem halben Weg zwischen Norwegen und Longyearbyen auf Spitzbergen, nördlich von Norwegen. Dort wird sie am Dienstagmorgen erwartet.

Die Reise zum nächsten Stop, Akureyri auf Island, dauert dann wieder 3 Tage. Dort können sich dann die gestrandeten Gäste deutlich erholen. Die Mein Schiff Inklusivleistungen sind ja durchaus attraktiv.

Ich finde, den Gäste hier aus der Notsituation zu helfen und dann noch etwas gutes zu tun, muss durchaus honoriert werden. Klar, die 100 Euro pro Nacht und Gast ist nicht wenig. Dafür wird den Gästen auch ordentlich was geboten, vorausgesetzt sie können ein bisschen Deutsch oder englisch.

Social Media

Amazon Angebote

Letzte Aktualisierung am 5.08.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Dennis Vitt - Gründer von Cruisify.de
Mein Name ist Dennis Vitt, schon seit einigen Jahren interessiere ich mich für Kreuzfahrten. Seit 2 Jahren gibt es auch diesen Blog, der sich nur rund ums Thema Kreuzfahrten beschäftigt. Überwiegend zu den Reedereien AIDA Cruises und TUI Cruises. Seit Januar 2021 auch mit einem wöchentlichen Podcast - siehe oben. Mehr zu Cruisify.de erfahren

Anmeldung zum Newsletter

Alle 14 Tage:

  • Infos aus der Kreuzfahrtwelt
  • News kompakt zusammenfasst
  • Exklusive Infos

Melde dich jetzt kostenfrei an, um keine weitere Newsletter mehr zu verpassen!

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner