TUI Mein Schiff News

Mein Schiff 6: Corona-Fehlalarm bei 12 Besatzungsmitgliedern – Reise wird fortgesetzt

Quelle: Tui Cruises
Quelle: Tui Cruises

Gestern gab es eine Schreckensmeldung die schnell die Runde machte: 12 Crew-Mitgliedern mit (unklaren) positiven Covid-19 Tests. Nun gab TUI Cruises in Absprache mit den griechischen Behörden Entwarnung!

Am vergangenen Montag verbreitete sich ganz schnell eine Mitteilung, die man keinem Gast und vor allem keinem Crew-Mitglied wünscht. Es gab an Bord der Mein Schiff 6 einen vermeintlichen Corona-Fall bei der Crew. Doch zu diesem Worst Case kam es zum Glück nicht!

Corona-Fehlalarm auf der Mein Schiff 6, der Aufschrei war erstmal groß!

Im Rahmen des Gesundheits- und Hygienekonzept an Bord der Mein Schiff Flotte gibt es neben den Gästen, auch für die Crew vorgeschriebene PCR-Tests vor jeder Reise.

Im Rahmen der Tests vor dieser Reise seien wohl 12 Tests von Crew-Mitglieder fälschlicherweise positiv getestet worden, was für mediales Aufsehen sorgte. Natürlich im negativen Sinne.

Als direkte Maßnahme im Rahmen des Konzeptes wurden die 12 Besatzungsmitglieder und weitere 24 Crew-Mitgliedern in der Kontaktgruppe 1 noch am Montag an Bord isoliert. Als die Crew jedoch glaubhaft belegen konnte, dass sie weder Kontakt zu anderen hatten, sowie keine Symptome zeigten, wurden weitere Tests auf den heutigen Dienstag verordnet, damit das Ergebnis belegt werden konnte.

Die Gäste an Bord wurden während dem gesamten Vorgangs immer auf dem laufenden gehalten, Cruisechannel (Facebook-Kanal) hielten auch die Leute zuhause auf dem laufenden. Ich hatte hierzu auch die Berichte von Maurice auf dem Cruisify.de Facebook-Kanal geteilt.

Für die 922 Gäste und 666 Crew-Mitgliedern ging während dessen die Kreuzfahrt wie geplant weiter. Allerdings wurde nun außerplanmäßig ein Seetag im Hafen von Piräus eingelegt, damit diese Sache geklärt werden kann. Die Landausflüge können erst morgen nachgeholt werden. 


Entwarnung durch weiteren PCR-Test und Antigen-Schnelltest der griechischen Behörden

Die 12 Crew-Mitgliedern haben am heutigen Dienstag nun neben einem weiteren PCR-Test an Bord von TUI Cruises und einem weiteren Antigen-Schnelltest bei den griechischen Behörden negative Befunde gezeigt. Also ein gutes Ergebnis, so dass die Crew-Mitgliedern wieder ihren Dienst antreten und damit die Quarantäne verlassen können.

Die Sicherheitskonzepte scheinen im Ernstfall zu greifen, was das Vertrauen in die Branche stärkt und erholsame Kreuzfahrten damit wieder greifbarer macht.

Dieses Beispiel zeigt nun ganz deutlich, dass eine Kreuzfahrt in Zeiten von Corona bzw Covid-19 wieder möglich sein und die Reedereien alles dafür tun, den Gästen und der Crew eine schöne Zeit zu bescheren. 

Wirst du in Kürze wieder eine Kreuzfahrt buchen oder wartest du bis nächstes Jahr? 

Möchtest du etwas sagen?